Check Up Kalbach

Viele Anregungen und Wünsche bei der ersten „Mitmachaktion“ der CDU Kalbach

Die CDU Kalbach hatte unter dem Motto: Check Up Kalbach – deine Meinung ist uns wichtig und deshalb fragen wir dich – ins Dorfgemeinschaftshaus Niederkalbach eingeladen. Ortsvorsteherin Andrea Weber sagte, „wie wichtig ihr diese Veranstaltung sei, da man als langjährige Kommunalpolitikerin, das ein oder andere mal ein wenig betriebsblind sei“, bedankte sich bei den Teilnehmern für die interessanten Anregungen, Ideen und Denkanstöße.

Der Vorsitzende der Gemeindevertretung, Karl-Heinz Leibold führte aus, dass eine Gemeinde Gesetze einhalten muss und dass der finanzielle Spielraum der Gemeinde immer enger wird. „Die Zukunft der Kinder darf nicht weiter mit neuen Schulden belastet werden“, daher sei es wichtig die Bürger in Entscheidungen miteinzubeziehen und diese transparent zu machen.

„Mitmachen, diskutieren, wo drückt der Schuh“, rief Stefan Burkard den Teilnehmern zu. „Wir gehen einen neuen Weg der Kommunikation um die Bürger direkt an unserem Wahlprogramm teilhaben zu lassen“.

Er führte aus, bei welchen Themen die CDU insbesondere Verbesserungsbedarf und Änderungen in den kommenden 6 Jahren treffen wird und wurde durch die Teilnehmer durch eigene Beiträge sofort in seiner Darstellung unterstützt. „Ein Straßenprogramm und bessere Pflege von Grünflächen insbesondere der Friedhöfe als Begegnungsstätte, dass sei der Wunsch vieler Bürger“.

Gute Radwege, bessere Information bei z.B. Straßenbaumaßnahmen, Aufwertung von Plätzen durch auch zum Teil kleine Maßnahmen und vieles mehr wurde angesprochen. Die Durchführung der Erneuerung der Ortsdurchfahrt, die Schneeräumung an der Straße sowie der Wunsch nach einer Verkehrsberuhigung in der Hessenstraße wurden vorgebracht. Hier berichtete die Ortsvorsteherin dass man bereits durch den Ortsbeirat einen Antrag eingebracht habe, die Straße für den Schwerlastverkehr zu sperren, eine Tempo 30 Zone gefordert und die Gemeinde zur Verkehrssicherung gebeten habe, Verkehrskontrollen verstärkt in Niederkalbach durchzuführen. Sie „nehme die Anliegen der Bürger sehr ernst“ und ergänzte, dass ihr am Mittag von Bürgern aus Niederkalbach Unterschriften vorgelegt wurden, die genau dieses Thema widerspiegelt. Sie werde mit „Nachdruck“ am Thema dran bleiben und den Gemeindevorstand anhalten, entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.

Sie werde in den nächsten Jahren den Fokus daraufsetzten, die von ihr gegründete Initiative „Bürger helfen Bürgern“ neu zu beleben und weiter auszubauen und stellte bereits konkrete Pläne der Versammlung vor.

Jetzt gilt es die Anregungen und Ideen zu prüfen, welche fließen ins Wahlprogramm ein, welche kann man bereits jetzt durch Anträge oder Anfragen an den Gemeindevorstand umsetzten.

Die CDU Kalbach wird in den nächsten Wochen ihre Veranstaltungen auch in den anderen Ortsteilen fortsetzten. Jedem Bürger, jede Bürgerin soll die Möglichkeit gegeben werden, sich direkt zu informieren und sich mit den Fragen, was gefällt Ihnen in Ihrem Heimatort oder was könnte in Ihrem Heimatort verbessert werden, auseinanderzusetzen um ihre Ideen und Anregungen in das Wahlprogramm der CDU Kalbach aufnehmen zu können.

Zum Download – Fragebogen zur Mitmachaktion: Mitmachaktion-Fragebogen

Markiert in: