In den Kalbacher Nachrichten Nr. 8/2017 befindet sich auf Seite 16 eine Stellungnahme zu den Vorwürfen der CDU Kalbach gegen Bürgermeister Florian Hölzer mit dem Titel „Gemeindevorstandsmitglieder sind verwundert über Brählers Rücktritt“.

Unterzeichnet wurde dieser Artikel lediglich von 4 der amtierenden Gemeindevorstandsmitglieder von BfK und SPD sowie dem 1. Beigeordneten Markus Hackenberg (SPD). Insofern ist der Titel bereits irreführend und falsch, die Abbildung sowieso.

Wir sehen hier eine bewusst provozierte Beeinflussung der Kalbacher Bürgerinnen und Bürger und eine missbräuchliche Verwendung des Amtsblattes der Gemeinde Kalbach sowie eine Selbstdarstellung der Unterzeichner.

In den Richtlinien für redaktionelle Veröffentlichungen in den Kalbacher Nachrichten ist zu lesen:

„Parteipolitische Aussagen sowie Stellungnahmen zu allen politischen Tagesfragen und Kommentaren bleiben unberücksichtigt.“

Gegen diesen Grundsatz aus den Richtlinien wurde mit dem Abdruck der Erklärung verstoßen und die Kalbacher Nachrichten damit parteipolitisch mißbraucht.

Die CDU hat eine entsprechende Anfrage zur Klärung an den Linus Wittich Verlag gestellt, die sie hier als PDF laden können:

Anfrage der CDU bei Linus Wittich Verlag wegen parteipolitischem Missbrauch der Kalbacher Nachrichten

Markiert in: